cdu-liebenburg.de
  10:26 Uhr | 25.04.2018 | Startseite | Kontakt | Impressum | CDU Gemeindeverband LIEBENBURG
 
Neuigkeiten
22.02.2017, 17:29 Uhr | Übersicht | Drucken
CDU gegen Solar-Anlage in Klein Mahner

Der Bau-, Umwelt- und Naturschutz-Ausschuss (BUNA) der Gemeinde Liebenburg hatte am Montag im DGH Othfresen die Änderung des Flächennutzungsplanes in der Gemeinde Liebenburg, Ortschaft Klein Mahner auf der Tagesordnung.

 Hintergrund ist, dass ein Investor am nordöstlichen Ortrand von Klein Mahner zwischen Teichstraße und Friedhof ein Photovoltaikfeld erstellen möchte. Die derzeitige Widmung sieht eine Wohnbebauung.vor. Zahlreiche Einwohner aus Klein Mahner waren zu diesem Tagesordnungspunkt erschienen. Bereits in der Einwohnerfragestunde meldete sich Nico Schöttle von der Bürgerinitiative Klein Mahner zu Wort und übergab dem Bürgermeister Alf Hesse eine Liste mit 207 Unterschriften gegen das geplante Vorhaben. 207 Unterschriften entsprechen  65 Prozent der wahlberechtigten Bürger des kleinen Ortes. Anwohner Günter Heine, Ortsbürgermeister Rüdiger Lietzow und Landwirt Ernst-August Schilling bekräftigen den Bürgerwillen gegen die Anlage, die nur dem Investor Nutzen bringt. Im späteren Tagesordnungspunkt kochte die Bürgerwut erneut hoch. Zunächst stellte die CDU-Fraktion durch Dirk Grätz den Antrag, das gesamte Verfahren einzustellen. Dies lehnte die Ratsgruppenmehrheit von SPD, FDP und Bündnis90/Die Grünen  mit 3:4 ab.Weitere Wortmeldungen von Günter Heine, Karin Schilling und Frank Manderbach auf die Bürgermehrheit zu hören und auf das Projekt zu verzichten, wurde von Ausschussmehrheit nicht angenommen. "Wir sind nicht gegen alternatve Energie, aber gegen diese Anlage in unserem Ort", kam mehrmals von der Bürgerinitiative Klein Mahner.  So stimmte der BUNA mit 4:3 der Änderung des Flächennutzungsplanes und damit dem weiteren Werdegang zu.


aktualisiert von Dietmar Werner, 22.02.2017, 17:35 Uhr


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
News-Ticker
 
   
0.02 sec. | 37876 Visits